Foodfellow Story

Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl

Stressfrei zum Endstand - Hardcorefood Bowl

Die entspannte Anreise über lauschige Landwege fern ab einer schnöden Bundesautobahn, das war es schon wert sich auf den Weg ins südliche Niedersachsen zu machen, ich meine das südliche Niedersachsen im Nord Westen der Republik. Im Kopf war das pittoreske Badbergen, genauer gesagt das Ziel lautete der Hof Einhaus, wo das Hardcorefood Headquarter nebst sanfter Natur sein Epizentrum hat, ein Zentrum der Kulinarik, die rau, kräftig und volle Liebe zum gesamten Setting des heutigen Abends einlud. Gut Ding braucht Zeit, so der Volksmund. Wenn man ihm aufs Maul schaut also dem Volksmund und so war es im wahrsten Sinne, dann kann von diesem Abend nur eine Erkenntnis kleben bleiben, lass die Zeit, Zeit sein und lass die Leinen los, unsere Sinne spielten an diesem wunderbaren Abend, die Musik. Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl.

Stressfrei zum Endstand - Hardcore Food Bowl
Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl

Wie eingehend beschrieben, es geht um Kulinarik, um feine Leute, die eine feine Zeit erleben, schmecken, riechen, fühlen und Erinnerungen mit nach Hause nehmen, es geht um die Momente des Erinnerten, die Momente, die auch weit nach einem stressfreien Abend gute fein wohlige Gefühle zurückbringen und dich da abholen, wo du es am liebsten magst. Das ist wie mit einem Wein oder einem Single Malt, der dich an einem Ort zur richtigen Zeit mit guten Gedanken umwoben hat, die Gedanken, die einfach nur ein “Alter ist das Geil” zulassen. Irgendwann also sprunghaft voller Überraschung holen dich in einer alltäglichen Situation, diese lebhaften Momente in deinen Gedanken wieder ein und holen dich an den Ort des Erlebten zurück, dieser kulinarische Backflash ist mehr wert alles anderes, was du dir jemals kaufen könntest. Kulinarische Erlebnisse voller Frieden und Geschmack, genau diese Weilchen gab es beim vergangen Hardcorefood Bowl im oben genannten Umfeld des Hof Einhaus, dem Headquarter Pistoles. Ein wahr gewordener kulinarischer Spaß für die Sinne.

17:45 Uhr, die zahlreichen Gäste warteten geduldig, mit oder ohne Getränken an der mächtigen 500 Jahre alten Eiche, mit dem Schulterblick über das weite Feld, welches in unseren Rücken lag. Für die Food Enthusiasten vor dem Eingangstor des HQ lag eine gewisse Erwartung in der Luft, keine Spannung, eher ein vertrautes Gefühl, was aus der Vergangenheit ähnlich erlebt wurde. Es stellte sich eher die Frage, was mag dieses Mal wohl unsere Sensorik zum Ausflippen bringen? Schlag 18 Uhr erklangen aus dem Innenhof erst leise und dann immer intensive Töne mehrerer Dudelsäcke, wenig später wurden diese mit Drums und Snare untermalt, die große Tür zum Inneren des Headquarters öffnet sich langsam, die Klänge wurde lauter und für alle hörbar verständlicher, Überraschung erfüllte die Gesichter, die Mimik der anwesenden Gäste samt Staff strahlten noch mehr als kurz zuvor. Hey, was für ein Opening, die Dersa Highlander marschierten vor den Hof und brachten jung noch jüngere Menschen zum staunen, man bekam eine Idee auf das, was wohl noch folgend sollte.

Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl

Ein warmes “your welcome” ummantelte alle anwesenden und die kurzen und knackigen Einleitungsworte von Torsten Pistol aka Pistole (Salt & Pepper Interview mit Pistole) leitete den Abend voller Genuss ein, es bedarf auch nicht großer Worte, schnacken kann Mensch eben am besten, wenn er zusammen isst und trinkt, feinste Leckereien gab es reichlich, ganz ehrlich Foodies, ich musste mich erstmal sortieren und meine innere Mitte finden, die Einflüsse, die hier im Pistole HQ transportierten wurden, waren doch schon sehr mächtig. Nun denn, die Reise begann mit einem Grauburgunder, welcher über Jens und Julien von Weingut Werther-Windisch kredenzt wurde, äh lecker! Gut vorbereitet habe ich natürlich vorher nichts gegessen, geschweige denn getrunken, der Wein samt seiner herrlichen Frucht im Glas umwob mich direkt und ich war schwupp auf dem Hardcorefood Planeten gelandet, mit etwas Watte im Kopf schlenderte ich gut 2,5 Meter nach Links um eine gewisse Grundlage zu schaffen, damit ich nicht gleich abhebe. Gauesbrot von Jochen Gaues, das Echte eben mit ordentlich Butter und der notwendigen Prise Salz und Pfeffer aus einer monströs langen Pfeffermühle direkt in die Faust serviert, so läuft das eben auf dem Planeten Pistole, würde ich sagen, reicht ich bin glücklich, aber hier ging die Reise weiter, viel weiter.

Stressfrei zum Endstand - Hardcore Food Bowl
Hardcorefood Bowl 22 – Franz Keller

Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl

Samt Fotogeraffel, welches ich immer am Mann habe, war es Zeit dem Körper etwas Ruhe zu geben, ran den Tresen und Mineralien tanken, eine reine Maßnahme der Vernunft, immerhin stand die nächste Runde an. In diesem Fall lag, die Wahl zwischen Labskaus samt Matjes und Bruderhahn nebst Estragon, also die Wahl zwischen Team Bibi & Tina mit Labskaus und ordentlichem Matjes und Team Jan Böcker und Franz Keller mit Bruderhahn nebst Estragon, ach ja, was solls ein mal jung sein und beides essen. Lieber Jan, lieber Franz, so sehr ich eure Küche mag und schätze, ähm bevor ich fortfahre und ganz nebenbei, Franz Keller ist ein echter Typ, er strahlt die komplette Erfahrung seines kulinarischen Lebens aus ohne große Worte und Gehabe, guter Mensch, selbstverständlich gilt das auch für die Anderen, aber in diesem Fall wahr die Aura schon beeindruckend, so nun reicht es auch mit dem Fanboysdasein. Nachdem ich beide Gerichte innehatte und die Leckereien mit einem Riesling abgerundet wurden, stand mein persönlicher Endstand fest, mir liegt jede Wertung über Essen und Getränken fern, aber der Labskaus hat mich voll und ganz begeistert, in diesem Fall war es der Moment aus der Kindheit. Do you remember? Weiter oben habe ich die gespeicherten kulinarischen Erlebnisse angesprochen, hier zündete der Labskausmoment ich war angekommen und glücklich.

Stressfrei zum Endstand - Hardcore Food Bowl
Hardcorefood Bowl 22 – Jan Böcker

Sicherlich hätte ich mich weiter durch die vielen Leckereien essen und trinken können, aber ich höre auf, wenn es am schönsten ist, auch wenn noch so viele weitere feine Angebote von Jörg Leroy, Juan Danilo, Matze Seidel, geKlaus(t), Sandro und Peter Bischoff, Lenni Roland und vielen Anderen bereitstanden, ich habe euch gefühlt ihr macht alle einen richtigen tollen Job, ach was, ihr lebt euren Shit, das steht fest.

Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl, ich bedanke mich für diese Erfahrung.

Love, Peace and Respect an den 22 Hardcorefood Inner Circle.

Hardcorefood Bowl 22 – Relax Endstand

Stressfrei zum Endstand – Hardcore Food Bowl

Similar Posts

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen