Startseite » Snacken un Eten » Das solltest Du über Kaffee wissen
Das solltest du über Kaffee wissen

Das solltest Du über Kaffee wissen

Kaffee ist allgegenwertig, Kaffee startet und bewegt den Tag. Das solltest Du über Kaffee wissen.

Afrikanischer Kaffee für die Seele

Afrika liefert ca. 1/6 des weltweiten Kaffeevolumens. Ostafrikanische Kaffee-Produzenten schwören auf Arabicas, Robustas sind mehr in den westlichen Gebieten des Kontinents vorzufinden. Die Mitte Afrikas beheimatet beide Sorten. Der eigenständige Geschmack besticht dadurch, dass er typisch würzig und aromatisch belebend wirkt.

Das solltest du über Kaffee wiseen

Sorte Arabusta

Das französische Forschungsinstitut für Kaffee und Kakao entwickelte im Jahr 1973 die Kreuzung aus Arabica und Robusta. Die Sorte besitzt das Arabica-Aroma und ist gleichzeitig so kräftig wie Robusta.

Der Bio-Kaffee

Hier wird beim Anbau auf den Einsatz chemischer Dünge- und Pflanzenschutzmittel verzichtet. Menschen, die auf diese Mittel allergisch oder empfindlich reagieren oder bewusst kaffeesieren möchten, sind mit Bio-Kaffee gut aufgestellt, die anderen Kaffeefreunde selbstverständlich auch.

Der Blümchenkaffee

Blümchenkaffee = dünner Kaffee, er besticht durch ein ungeschicktes Wasser-Kaffeepulver-Verhältnis und dadurch enorm geschmacksarm daherkommt. Nicht nur aus einem Zufall entstanden, dieser Kaffee hilft Menschen, die herkömmliche Kaffees nicht vertragen, auch an der Kaffeekultur teilzunehmen, die koffeinarme Variante ist sehr leicht bekömmlich.

Sorte brasilianischer Kaffee

Weltweit gibt es ca. 15 Milliarden Kaffeepflanzen – vier Milliarden findet man in Brasilien vor. Geschmacklich von mild bis würzig. Je nach Anbaugebiet kann es auch feine Noten von Meerwasser enthalten.

Der Cappuccino

Cappuccino besteht zur Hälfte aus Espresso und aus aufgeschäumter Milch, in Österreich gleichauf bekannt mit dem Kapuziner. Der Name stammt vom Kapuzinermönch. Bekannt wurde diese Variante aus Italien.

Sorte Coffea arabica

Der „arabische Kaffee“ oder auch Bergkaffee oder Javakaffee genannt, ist die wirtschaftlich wichtigste Kaffeesorte. Besticht durch sein aromatisches und mildes Geschmackserlebnis.

Sorte Coffea liberia

Coffea liberia, wird seit dem Jahr 1830 in Liberia angebaut der westafrikanische Staat ist dadurch auch der Namensgeber, die Sorte wird auch in Südostasien angebaut. Die eigenwillige Bohne mit sehr hohem Koffeingehalt hat eine gewisse Würze, die für nicht für jeden Geschmack etwas bietet. In unserer Region eher selten zu erwerben, nach Wunsch in afrikanischen Läden erfragen. Dient auch als Beimischung für andere Kaffeesorten.

Sorte Coffea robusta

Der Coffea robusta auch Tiefland-Kaffee oder Coffea canephora genannt, ist kräftiger und deftiger als der Coffea Arabica und wird vorwiegend für Espresso eingesetzt.

Das solltest du über Kaffee wissen

Diplomatenkaffee für die Feinen

Dieser Kaffee war ursprünglich ausgesprochen teuer, aus diesem Grund konnten sich nur gut situierte Bürger und Aristokraten das geschmacklich aromatische Getränk leisten. Diplomatenkaffee wird mit Eierlikör angemacht, zur Verzierung dienen Sahne und Kaffeepulver.

Ein Einspänner

Der Einspänner ist eine Wiener Kaffeespezialität, das zu je 50 % Mokka/Espresso und geschlagener Sahne besteht. Traditionell wird die Sahne nicht umgerührt, dass Heißgetränk wird durch die kalte Schlagsahnehaube getrunken.

Der Eiskaffee

Eiskaffee ist nicht wirklich kalt, die Hinzugabe von meist Vanilleeis und selbstverständlich Sahne versüßt den Genuss ins Glückselige. Hier darf experimentiert werden.

Der Ersatzkaffee

Kein richtiger Kaffee, dass Getränk wurde aus Runkelrüben, Kastanien und verschiedene Bohnenarten, wie etwa Saubohnen hergestellt. Die Knappheit an natürlichen Kaffee-Rohstoffen nach dem zweiten Weltkrieg ließ die Kreativität wachsen, es entstand der Ersatzkaffee.

Der Espresso

Der Schnelle, der hilft und bekömmlich ist. Der Espresso gehört zu den verträglichsten und angenehmsten Kaffeesorten und besticht dadurch, dass das Getränk aus dunkel gerösteten Bohnen hergestellt wird. Dunkel geröstetete Bohnen spricht entstehen, wenn Kaffeebohnen stark geröstet wurden.

Der Espresso-Frappé

Die kalte Version des Espresso, dass Kalt-Heiß-Getränk, wird gemeinsam mit Eiswürfeln püriert serviert und wirkt interessant.

Das solltest du über Kaffee wissen

Ein Fiaker

Der Fiaker ist ein Mokka, der mit viel Zucker in einem Glas serviert wird. Zusätzlich ein Stramperl mit Sliwowitz oder Rum. Wird meist in Wien kredenzt.

Was ist gefriergetrockneter Kaffee oder Instant?

Gefriergetrocknetem Kaffee oder besser bekannt als Instant-Kaffee entsteht, wenn der Kaffeeextrakt bei ca. -40 Grad gefroren wird und nach diesem Prozess einem Vakuum ausgesetzt wird. Durch das Vakuum entstehen die typischen Körner, die wir alle schonmal gesehen oder auch geschmeckt haben

Der Guatemala Kaffee

Aus Süamerika.Eine der mildesten Kaffeesorten, erzeichnet sich durch seinen sehr herzhaften und milden Geschmack aus. Sehr bekömmlich.

Das solltest du über Kaffee wissen

Irish Coffee der Reichhaltige

Der Irish Coffee besticht sich durch die Beigabe von Whisky und Zucker aus und wird gewöhnlich mit Sahne dekoriert und kredenzt wird. Ein belebender Moment. Cheers!

Kaffee verkehrt

Als verkehrten Kaffee bezeichnet man einen Kaffee, der mehr Milch als Kaffee enthält. Dieser Kaffee ist besonders bei Menschen beliebt, die sich noch nicht an die anregende Wirkung des Koffeins oder den bitteren Geschmack des Kaffees gewöhnt haben.

Kolumbianischer Kaffee

Der kolumbianische Kaffee gehört zu den Kaffeesorten mit dem stärksten Aroma. Er zeichnet sich durch seinen aromatischen und feinen Geschmack aus.

Konsul

Als Konsul bezeichnet man schwarzen Kaffee, der mit ungeschlagener Sahne verfeinert ist.

Koffeinfreier Kaffee

Von koffeinfreiem Kaffee darf mittlerweile nicht mehr gesprochen werden; korrekterweise werden koffeinfreie Kaffeesorten jetzt entkoffeinierter Kaffee genannt. Entkoffeinierter Kaffee enthält weniger als 0,1 % Koffein. Mittels der Behandlung mit Wasserdampf spalten sich die Koffeinsalze, sodass das Koffein herausgelöst werden kann.  Nach dieser Behandlung wird der Kaffee dann geröstet. In Bezug auf die Säure gibt es meist kaum Unterschiede zwischen herkömmlichem Kaffee und entkoffeiniertem Kaffee.

Das solltest du über Kaffee wissen

Kona

Gehört zu den Kaffeesorten mit dem intensivsten Aroma. Die Kaffeesorte Kona wird auf Hawaii angebaut und besitzt einen kräftigen Geschmack.

Latte macchiato

Wird ein Espresso mit einem großen Anteil an heißer Milch serviert, spricht man von einem Latte macchiato.

Malzkaffee

Dieser Kaffeeersatz wird meist aus Gerste gewonnen und gehört deshalb nicht zu den eigentlichen Kaffeesorten. Malzzucker erhält man, indem man ungeschälte Getreidekörner keimen lässt. Diese werden daraufhin geröstet und gemahlen.

Melange

Melange ist der österreichische Name für Milchkaffee.

Mokka

Eine typische Mokka zeichnet sich durch ihre besondere Stärke und Intensität aus. Der Anteil des Kaffeepulvers ist bei einer Mokka äußerst hoch.

Muckefuck

Muckefuck (nach frz. mocca faux, ‚falscher Kaffee‘) wird aus Zichorien hergestellt und gehört daher nicht zu den eigentlichen Kaffeesorten. Muckefuck ist noch einmal eine Nummer schwächer als Blümchenkaffee. Muckefuck trägt nur noch eine bräunliche Färbung, unterscheidet sich aber geschmacklich kaum von Wasser.

Das solltest du über Kaffee wissen

Pharisäer

Als Pharisäer bezeichnet man Kaffee, dem Rum, Zucker und Schlagsahne, manchmal auch Kakaopulver beigemengt sind.

Rohkaffee

Von Rohkaffee spricht man, wenn die einzelnen Kaffeesorten noch nicht geröstet wurden.

Türkischer Kaffee

Türkischer Kaffee zeichnet sich dadurch aus, dass der Großteil des Kaffeesatzes in der Kanne bleibt. Allerdings ist dies nicht die gesündeste Art Kaffee zu trinken, da der Kaffeesatz die meisten Schwermetalle enthält.

Das solltest Du über Kaffee wissen

Das könnte dich auch interessieren – Kaffee das schwarze Gold –

 

Oldenburg isst - Karotte Partyservice

Comments are closed.